NORDIKA – Das sind wir

Hier erfahren Sie mehr über NORDIKA, unsere Räumlichkeiten, die Inhaber und Dozentinnen und Dozenten.

NORDIKA – Mitten in Colonia

Unsere Seminarräume befinden sich Am Malzbüchel 6-8, zentral in Köln direkt am Heumarkt. Sie erreichen uns in weniger als 10 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof oder mit den Bahnlinien 1, 5, 7 und 9, die direkt vor unserer Tür halten. Für Besucher, die mit dem Auto zu uns kommen, gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern Heumarkt, Maritim, Kaufhof oder Rewe (ehemals Aral) – alle weniger als 100m entfernt. Näheres zur Anfahrt erfahren Sie hier.

Modern, gemütlich, professionell – NORDIKAs Seminarräume

Seit September 2017 befinden sich unsere Räumlichkeiten in der Innenstadt direkt am Heumarkt. In den Seminarräumen gibt es ausreichend Platz für jede Unterrichtsform und Sie finden alles, was man für modernen und ansprechenden Unterricht benötigt. Es erwarten Sie helle, freundliche, multimedial ausgestattete, großzügige Seminarräume – und natürlich immer eine gute Tasse Kaffee!

 

Starten Sie einen virtuellen Rundgang durch unsere Räumlichkeiten.

Zum virtuellen Rundgang.

Das NORDIKA-Team: Freude am Lehren und Freude am Lernen!

2012 haben Siri Strømsnes und Christian Berrenberg beschlossen, eine skandinavische Sprachschule zu eröffnen, die es jedem ermöglicht, die Sprache, Kultur und Literatur einer der schönsten Gegenden Europas kennenzulernen. Dabei war es uns wichtig, keine Hobby-Sprachschule, sondern eine professionelle Weiterbildungsinstitution zu schaffen, in der anspruchsvoller, qualifizierter und vor allem interessanter Unterricht stattfindet, der die TeilnehmerInnen beruflich und persönlich bildet und Ihnen fundierte Einblicke in die Sprache und Kultur Nordeuropas bietet.

Deshalb besitzen all unsere Lehrkräfte langjährige Lehrerfahrung im In- und Ausland. Sie sind skandinavische MuttersprachlerInnen und/oder akademisch ausgebildet.

Hier erfahren Sie mehr über die Inhaber von NORDIKA und einige unserer Dozentinnen und Dozenten:

Christian-Berrenberg
Dr. Christian Berrenberg
flagge-norwegen

Schon mit 14 Jahren hat Christian seine Liebe für Norwegen entdeckt und sich selbst die norwegische Sprache beigebracht. Durch sein Studium der Skandinavistik in Oslo und Köln konnte er sein Hobby zum Beruf machen, indem er seit 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Köln tätig ist und im Sommer 2013 seine Promotion über die norwegische Kulturgeschichte abgeschlossen hat. Nachwuchs-Skandinavistinnen und -Skandinavisten unterrichtet Christian seit mehreren Semestern in Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität zu Köln. Seit mehreren Jahren ist er als Dozent für Norwegisch tätig und seine Schülerinnen und Schüler profitieren von seiner pädagogischen Ausbildung. Er hat Skandinavien, darunter Island, Grönland, aber natürlich vor allem Norwegen von Nord bis Süd bereist und nimmt seine Schülerinnen und Schüler bei NORDIKA mit auf eine Reise durch die norwegische Sprache, Kultur und Literatur.

Interessen: Kochen, Reisen, Fotografie und (skandinavischer) Film.

Melanie-Fantini
Melanie Fantini M.A.
flagge-schweden
flagge-niederlande

Nach meinem Au Pair-Jahr im beschaulichen Södermanland habe ich Skandinavistik und Niederlandistik in Köln und im niederländischen Leiden studiert. Während des Studiums habe ich für einen großen deutschen Fernsehsender den skandinavischen Fernsehmarkt nach neuen TV-Impulsen durchstöbert und freiberuflich skandinavische Jugendbücher übersetzt. Danach habe ich noch einmal studiert und einen Master in Erwachsenenpädagogik gemacht.

Bei Nordika koordiniere ich den Kursablauf und nehme Anmeldungen entgegen. Haben Sie Fragen zu unserem Angebot? Ich helfe Ihnen gern weiter. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

Mail: melanie@nordika-koeln.de

Telefon: 0221/30 16 49 84

Unser Team

All unsere Lehrkräfte sind Experten für eine nordische Sprache. Außerdem kennen sich all unsere DozentInnen auch in den übrigen Ländern Nordeuropas aus, so dass Sie bei NORDIKA jederzeit die Möglichkeit haben, auch Einblicke in die benachbarten Kulturräume ihrer gewählten Sprache zu erlangen. Vielleicht möchten Sie auch gleich zwei nordische Sprachen lernen? Bei NORDIKA ist das kein Problem!

Im Folgenden können Sie einige unserer Dozentinnen und Dozenten kennenlernen:

Alina-Wehrmeister
Alina Wehrmeister M.A.
flagge-schweden

Nach einem Jahr als Au-pair in Helsingborg, Skåne, hat Alina ihr Skandinavistik- und Germanistik-Studium in Köln begonnen. An der Universität zu Köln begann sie 2015 Schwedisch zu unterrichten. Nach ihrem Masterabschluss in Germanistik und Skandinavistik unterrichtete sie als Schwedischlektorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist seit Juni 2020 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster beschäftigt.

Interessen: (Dänischer) Stummfilm, Literatur 1850-1950, Ingmar Bergman.

Heidi-Viherjuuri
Heidi Viherjuuri M.A.
flagge-finnland

Heidi ist in Asikkala, Finnland, aufgewachsen und hat ihren Master in den Fächern finnische Sprache, Allgemeine Literaturwissenschaft, Allgemeine Geschichte, Medienforschung und Pädagogik an der Universität Turku, Finnland, absolviert. Bevor sie nach Deutschland kam, hat sie drei Jahre als Finnischlehrerin am Gymnasium gearbeitet. Nachdem sie 2010 / 2011 an der Universität Hamburg unterrichtet hat, arbeitet sie seit 2011 als Finnischlektorin an der Universität zu Köln. Nebenbei ist sie auch als freiberufliche Journalistin tätig und übt sich in kreativem Schreiben. Mit ihrem finnischen Hintergrund und vielen Jahren Aufenthalt in Deutschland kennt Heidi deutsch-finnische Kulturunterschiede und -gemeinsamkeiten. Dadurch kann sie bei NORDIKA Auswanderern den Einstieg in die neue Kultur erleichtern.

Interessen: Sport, Literatur und Schreiben, Kultur, Reisen, Musik und Film.

Siri-Strømsnes
Siri Strømsnes M.A.
flagge-norwegen

In einem kleinen Dorf an der norwegischen Westküste aufgewachsen, hat Siri nach einem Aufenthalt in Hamburg ihre Leidenschaft für Deutschland entdeckt. Deswegen hat sie 2009 die Fjorde verlassen und ist hierher gezogen. Seitdem unterrichtet sie die norwegische Sprache, Literatur und Kultur an der Universität zu Köln. Bei NORDIKA bietet sie einen vielfältigen Norwegisch-Unterricht an. Bei Siri können Sie Bokmål und auf Wunsch auch Nynorsk lernen – oder interessieren Sie sich für eine Einführung in die norwegischen Dialekte? Sie hat einen Master in Germanistik, Skandinavistik und Allgemeine Literaturwissenschaften von der Universität Bergen, Norwegen, und der Universität Hamburg. Neben dem Studium hat sie regelmäßig Norwegisch als Fremdsprache unterrichtet. Als norwegische Muttersprachlerin und Germanistin kennt sie die Herausforderungen für Deutsche, die Norwegisch lernen, sowie Norweger, die Deutsch lernen, besonders gut, was den Hintergrund für die Schwerpunkte ihres Sprachunterrichts bildet.

Interessen: Literatur aus Norwegen und Deutschland, Sprachen, Film, Reisen, Wandern.

Frank-Stinner
Frank Stinner M.A.
flagge-daenemark
flagge-niederlande
flagge-afrikaans

Für die meisten BelgierInnen ist die Kenntnis mehrerer Sprachen eher die Regel als die Ausnahme, und in diesem Sinne ist Frank tatsächlich ziemlich belgisch. Aufgewachsen in einer flämisch-deutschen Familie wird er nicht müde, die weiche und gleichzeitig elegante Aussprache des Niederländischen in den südlichen Provinzen zu betonen und immer auch das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: Warum nicht gleich die Lieblingsrezepte auf Niederländisch besprechen? Und warum nicht gleich Dänischkurse für SeglerInnen konzipieren, um schon nach kurzer Zeit mit dem Hafenmeister fachsimpeln zu können? Denn studiert hat Frank Skandinavistik und Finnougristik an der Universität Hamburg, und wenn er nicht gerade an einem Lehrbuch für Afrikaans arbeitet oder in Arbeitspausen Japanisch lernt, dann liebt er es, die dänische Inselwelt mit dem Segelboot zu erkunden. Seit vielen Jahren ist Frank freiberuflich als Dozent für Dänisch und Niederländisch tätig, wobei er von Anfang an großen Wert auf die korrekte Aussprache und das Erlernen alltagsnaher Sprachstrukturen legt. Und was genau ist der rote Faden, der Franks Leidenschaft für die Niederen Lande und den Norden verbindet? Nun, auch wenn er sich begeistert mit den Texten H.C. Andersens und der dänischen Literatur der 1930er-Jahre beschäftigt, ist sein Lieblingsbuch ein anderer dänischer Klassiker: Danmarks bedste spisesteder. Typisch belgisch eben!

Amanda-Søby-Prang
Amanda Søby Prang M.A.
flagge-daenemark

Hej! Mein Name ist Amanda und bei NORDIKA unterrichte ich meine Muttersprache Dänisch. Ich bin in Dänemark am Fjord aufgewachsen, aber habe durch Reisen ganz früh mein Interese an Sprachen und Kultur entwickelt. Kultur, Mehrsprachigkeit und Fremdsprachenerwerb sind daher genau die Schwerpunkte, die die Grundlage meiner Lehrerausbildung bilden. Nach einem Jahr in Freiburg während des Studiums habe ich mich in die deutsche Kultur verliebt. Bevor ich den Schritt wagte und nach Deutschland zog, arbeitete ich als Lehrerin in Kopenhagen. Deutsch habe ich seit der 7. Klasse gelernt und kenne deswegen die Herausforderungen (sowie Vorteile), die man als Deutsche hat, wenn man Dänisch lernt – und andersrum. Ich freue mich darauf, dir die dänische Sprache und Kultur beizubringen. Vi ses!

Interessen: alles Kreative, Reisen, Sprachen, Film und altnordische Geschichte

Runar-Skrøvset
Runar Skrøvset B.A.
flagge-norwegen

Runar hat seine Heimatstadt Oslo Anfang 2014 verlassen, um mit seiner deutschen Frau und dem gemeinsamen Kind – nach mehreren Jahren in Oslo und Svolvær/Lofoten – in Deutschland zu leben. Er ist Bibliothekar und hat mehrere Semester Skandinavistik in Norwegen studiert. Durch seine Arbeit in einer Osloer Spezialbibliothek für Fremdsprachen hielt er regelmäßig Vorlesungen an Fachhochschulen mit dem Schwerpunkt Bilingualismus. Die Zweisprachigkeit praktiziert er zurzeit zu Hause, jedoch spricht seine kleine Tochter trotz der väterlichen Kompetenz mittlerweile besser Deutsch als Norwegisch. Runars Leidenschaft für Sprachen tut dies jedoch keinen Abbruch, und im Sprachunterricht in Deutschland freut er sich immer wieder, die sprachlichen und kulturellen Feinheiten des Norwegischen zu vermitteln.

Interessen: Sprache, Literatur, Schreiben, Fußball, Politik, Reisen

Siim-Haltsonen
Siim Haltsonen B.A.
flagge-estland

Siim ist in der ‚Sommerhauptstadt‘ Pärnu, an der sandigen Küste des Rigaischen Meerbusens, aufgewachsen. Nach seinem Abitur dort hat er an der Universität Tallinn seinen Bachelor in den Fächern Alte Geschichte, Allgemeine Geschichte und Gesellschaftslehre abgeschlossen. Zur Zeit ist Siim Student im Masterprogramm der Universität Tallinn. Da das Leben ohne Abenteuer immer langweilig ist, kam er nach Deutschland, um an der Universität zu Köln weiter zu studieren. Hier fand er wegen seines Interesses an den (alten) Sprachen den Weg zur Ägyptologie, was schon immer sein Traum war. Er hat bereits alte Texte aus dem Ägyptischen und Koptischen ins Estnische übersetzt. Während seines Studiums in Köln begann Siim, Estnisch privat zu unterrichten. Das war kurz nachdem er die kulturelle und sprachlichen Verbindungen zwischen Estland und Deutschland untersucht und endeckt hatte. Vielleicht kommen Ihnen Wörter wie lärmmantelkirsslosskleitvorstsinkpekklihtne, und rehkendama ja bekannt vor? Wenn ja, dann ist Estnisch bestimmt auch für Sie interessant!

Sissel-Lilleland
Sissel Lilleland M.A.
flagge-norwegen

Hei! Mein Name ist Sissel Lilleland, ich bin 59 Jahre alt und wohne in Loddefjord, einem Ort in der Nähe vom Zentrum von Bergen. In diesem Ort bin ich auch aufgewachsen, bevor es nach Oslo ging und später dann nach Deutschland (München). Seit 2014 bin ich zurück in Norwegen und gehe auch hier meinem geliebten Beruf nach: die norwegische Sprache zu unterrichten. Ich freue mich immer, neue Kursteilnehmer bei mir willkommen zu heißen und ihnen die norwegisch Sprache und Kultur meines Heimatlandes vor Ort näher zu bringen! Gemeinsam haben wir immer viel Spaß – sowohl im Unterricht als auch bei den Ausflügen. Velkommen!

Raphael-Johl
Raphael Johl
flagge-island

Góðan daginn! Ich heiße Raphael und unterrichte seit 2019 bei NORDIKA Isländisch. Mein Interesse an Sprachen begann bereits früh. So habe ich zusätzlich zum Sprachunterricht in der Schule auch Spanisch, Finnisch und Kroatisch gelernt, bis ich die Isländische Sprache für mich entdeckt habe und an ihr hängen geblieben bin. Der außergewöhnliche Klang, der überwiegende Verzicht auf Fremdwörter, aber auch die interessante wie herausfordernde Grammatik haben mich zu einem Studium der Skandinavistik an der Universität zu Köln bewogen. Wer Isländisch lernt, wird nicht nur tief in die Kultur eines faszinierenden Landes eintauchen, sondern auch noch eine ganze Menge über die deutsche Sprache lernen. Denn diese beiden Sprachen sind sich viel ähnlicher, als man auf den ersten Blick glauben mag. Það er mjög gaman að læra íslensku!

Interessen: Musik (Gesang, Gitarre, Songwriting), Sprachen, Natur

Christa-Zeike
Christa Zeike
flagge-schweden

Christa ist in Aachen aufgewachsen und arbeitete dort viele Jahre als Pädagogin. Mehrere Sommeraufenthalte in Schweden führten dazu, dass dies die neue Heimat für sie und ihre Familie werden sollte. Schwedens Natur und Kultur lockte, und die neuen Herausforderungen in der neuen Heimat waren willkommen. So wanderte Christa im Jahr 2004 mit ihrem Mann und den drei Kindern nach Schweden aus. Nach intensivem Erlernen der schwedischen Sprache arbeitete sie viele Jahre als Pädagogin und Klassenlehrerin an einer Grundschule. Vor einigen Jahren begann sie ein Linguistik- und Schwedisch- Studium an der Hochschule Dalarna und Sundsvall. Mit Begeisterung vertieft sie sich in ihre Sprachstudien, und mit Freude teilt sie dies mit ihren Schülern im Unterricht.

IMG-20220712-WA0005
Ása
flagge-island

Ása ist in 101 Reykjavík, dem glamourösesten Bezirk Islands, geboren und aufgewachsen. Ob Elfen, Björk, zischende Vulkane oder Sagas – die Dozentin für Isländisch an den Universitäten Köln und Bonn kennt einfach zu allen Islandthemen die spannendsten und außergewöhnlichsten Geschichten. Denn Isländisch lernen soll ihrer Meinung nur eines: riesigen Spaß machen. Da ist selbst der griesgrämigste Troll motiviert und gut gelaunt. „Ég tala ekki íslensku!“ – „Ich spreche kein Isländisch!“ – diesen Spruch sollte man so schnell wie möglich vergessen, denn bei Ása kann jeder Isländisch einfach lernen.

Love-Forssberg-Malm
Love Forssberg Malm M.A.
flagge-schweden

Nach abgeschlossenem Magisterstudium in Latein in Göteborg und Uppsala war es Zeit für Neues: Das langjährige Sprachinteresse (diesmal für Deutsch und Englisch) sollte jetzt im Rahmen eines Konferenzdolmetscherstudiums in Stockholm konkret zum Einsatz kommen – als Vorbereitung darauf verschlug es Love in die Domstadt, wo er sich der weiteren Vertiefung in die deutsche Sprache bemühte. Mit dem zweiten Abschluss in der Tasche hat Love noch einmal Köln ins Visier genommen und lebt seit Mitte 2017 dort. In der Lage, sowohl das Lernen als auch das Lehren neuer Sprachen nachzuvollziehen, gelingt es Love, eine ganzheitliche Perspektive des Unterrichts zu bieten. Als ausgebildeter Dolmetscher legt er auf die konkret kommunikativen Aspekte des Spracherlernens größten Wert, lässt aber nicht die Grundlagen der Grammatik und der Syntax aus dem Blick. So wird für Sie das Nähkästchen schwedischer Gebräuche zum Werkzeugkasten Ihres interkulturellen und sprachlichen Wissens.

Lasse-Albæk-Kristensen
Lasse Albæk Kristensen
flagge-daenemark

Lasse kommt aus Møldrup im dänischen Midtjylland und wohnt seit 2015 in Köln, wo er Betriebswirtschaftslehre studiert. Er spricht Dänisch, Deutsch, Englisch und Spanisch. Seine Stärke als Sprachdozent ist, dass er selbst Deutsch und Spanisch im Ausland gelernt hat und daher weiß, worauf es bei gutem Sprachunterricht ankommt und wie eine Sprache aufgebaut ist. So kann er im Unterricht eine Brücke zwischen Dänisch und Deutsch schlagen und seine Schüler für seine Muttersprache begeistern.

Rebecca-Renz
Rebecca Renz M.A.
flagge-schweden

Rebecca hatte das Glück, zweisprachig bei einer schwedischen Mutter und einem deutschen Vater aufzuwachsen. Deshalb und wegen ihrer Liebe zu Sprachen (zu Deutsch und Schwedisch kamen noch Englisch, Französisch und Spanisch) hat sie zeitweilig das Västerhöjdsgymnasiet in Skövde, Schweden, besucht und dann Skandinavistik in Köln studiert. Seit 2008 arbeitet sie in ihrem Traumberuf als Dozentin für Schwedisch und Deutsch, zurzeit an der Universität Frankfurt. u. a. Aufgefrischt durch ihre regelmäßigen Aufenthalte in Schweden vermittelt Rebecca Ihnen das schwedische Lebensgefühl hier bei NORDIKA.

Interessen: lesen, fotografieren, Congas spielen, tauchen, ihre beiden Katzen verwöhnen und viel Kaffee trinken.

sebastian1
Sebastian Kaufmann M.A.
flagge-schweden

Sebastian hat schon vor dem Studium der Skandinavistik an der Universität in Bonn die Liebe zu Skandinavien entdeckt und seitdem gilt sein Motto: Ein Jahr ohne in Schweden gewesen zu sein, ist ein verlorenes Jahr. Seit  Ende seines Studiums ist er hauptberuflich Schwedisch-Dozent an verschiedenen Universitäten in NRW. 2003 und 2004 hat er im schönen Småland an der Universität Växjö (heutige Linné-Universität) die Sprache und Kultur Schwedens studiert. Wie man u.a. „Växjö“ auf Schwedisch ausspricht, kann man von ihm in den Schwedischkursen bei Nordika lernen.

Lassen Sie sich mitreißen von Sebastians Liebe zur Sprache und Kultur seines Herzortes Schweden.

Iben-Berg-Breuer
Iben Berg-Breuer M.A.
flagge-daenemark

Iben ist in Kopenhagen geboren. Nachdem sie zwei Semester lang klassische Philologie an der Universität Kopenhagen studiert hat, ist sie nach Köln gezogen und hat ihr Studienfach gewechselt, um 1985 an der Universität zu Köln ihr 1. Staatsexamen Lehramt Sek. II, Englisch/Französisch zu absolvieren. Danach hat sie als Übersetzerin gearbeitet. Nach einer Familienpause hat Iben ihr zweites Studium in Köln angetreten und einen Magister in Anglistik, Romanistik und Skandinavistik gemacht. Seit 2006 arbeitet sie als Sprachdozentin in Bonn, Köln, Leverkusen, Langenfeld und als Lehrbeauftragte für Dänisch an der Universität zu Köln. Ihre umfangreiche Lehrerfahrung werden Sie sofort spüren, wenn Iben Sie bei NORDIKA begrüßt.

Interessen: Literatur und Sprachen, Geschichte und Politik, Familie.

Clara_210920
Clara Bolin M.A.
flagge-schweden

Clara hat sich den Wunsch, eine weitere Sprache zu erlernen, in Schweden erfüllt und im Anschluss Kunstgeschichte und Skandinavistik mit einem Aufenthalt in Uppsala studiert. In ihrem Masterabschluss hat ihre Interessen verbunden und sich mit deutschen Wanderfotograf*innen in Schweden auseinandergesetzt. Seitdem forscht sie weiter zu Kunst in kulturpolitischen Kontexten und ist in der Erwachsenenbildung tätig.

Interessen: Literatur, Sprachen, Wandern und nordische Kunst(geschichte)

Sie haben Interesse an NORDIKA, der Nordischen Sprach-Akademie Köln?

Gerne überzeugen wir Sie von der Qualität unserer Arbeit.

Buchen Sie direkt einen Kurs mit unserem Anmeldeformular oder rufen Sie uns an und lassen Sie sich persönlich beraten. Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktformular
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Sprachkurs schenken

Verschenken Sie hochqualifizierten Sprachunterricht bei Nordika, den Nordeuropaexperten!