Workshops, Kurse und Vorträge

Erfahren Sie mehr über Kultur, Literatur und Landeskunde der nordischen Länder oder informieren Sie sich über berufliche Perspektiven in Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland oder Island.

Wir bieten regelmäßig Workshops zu unterschiedlichen kulturellen und berufsspezifischen Themen für alle Interessierten an.

Auf dieser Seite erfahren Sie, welche Workshops wir in Kürze anbieten. Ihr Interessenschwerpunkt ist nicht dabei? Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns mit, worüber Sie gern mehr erfahren würden! Um über neue Veranstaltungen informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Schwedisch-Literaturkurs: Texte, Kultur und Diskussion

Tauche ein in die Welt der Mythen und Legenden! In diesem Literaturkurs kannst du bereits erworbene Sprachkenntnisse vertiefen und in einer netten Runde interessante schwedische Texte lesen und diskutieren. Die Grundlage des Kurses bildet das Lehrwerk „Sagor och sanningar“, das neben den Texten auch grammatische Übungen sowie Online-Audiodateien bietet. Das Lehrwerk ist nicht nur als gebundenes Buch, sondern auch als digitale Ausgabe erhältlich und somit in jedem Land zu erwerben.  

Ein anschließender Folgekurs ist auf Wunsch möglich. Das Lehrwerk geht nicht in den Kurspreis mit ein und muss von den Teilnehmern selbst besorgt werden. Der Kurs findet online statt. Um teilnehmen zu können, solltest du über Sprachkenntnisse auf mindestens A2 verfügen.


Välkommen till kursen!

 

Termine: Der Kurs findet einmal im Sommer und einmal im Herbst statt:

Freitag, 05.08.24–02.09.24, 18:00–19:30 Uhr (insg. 5 Sitzungen à 2 UE)

Mittwoch, 18.09.24–16.10.2024 20:00–21:30 Uhr (insg. 5 Sitzungen à 2 UE)

 

Preis: jeweils 120,- Euro (als Standardkurs: 5-8 Pers.), 147,50 Euro (als Minikurs: 3-4 Pers.)

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de

Runen-Workshop

Als Runen bezeichnet man einzelne Zeichen unterschiedlicher Alphabete im germanischen Sprachgebiet, die die ältesten Zeugnisse verschiedener germanischer Sprachen darstellen. Sie waren vom 2. Jahrhundert n. Chr. bis ins Spätmittelalter durchgängig in Verwendung, wenn auch nicht als Gebrauchsschrift, so doch vor allem für Inschriften auf Gegenständen und auf Steindenkmälern. Die meisten der ca. 6.500 bekannten Runeninschriften stammen aus dem Skandinavien der Wikingerzeit (ca. 800-1100 n. Chr.).

Der Workshop gibt im Laufe von fünf Sitzungen eine Einführung in die Runen, ihre Herkunft und Verbreitung. Die Entwicklung der Runen wird exemplarisch an einzelnen Runendenkmälern nachvollzogen.

Der Workshop wird von einem langjährigen Universitätsdozenten und Übersetzer des Altnordischen geleitet. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Termine: Dienstags 19:00–20:30 Uhr, 10.09.24–15.10.24 (exkl. 24.09.); insg. 5 Sitzungen.

Preis: 147,5o Euro bei einer Mindestteilnehmerzahl von drei Personen. 

Anmeldung: Zur Anmeldung genügt eine kurze E-Mail an uns unter Angabe einer Rechnungsanschrift. Zur endgültigen Reservierung Ihres Platzes im Altnordischkurs ist eine Anzahlung i.H.v. € 50,- zu leisten. Zum Kursbeginn übersenden wir Ihnen eine Rechnung über die verbleibende Kursgebühr.

Online-Vortrag: Nach Norwegen auswandern

Norwegen ist nicht nur das Land der Berge, Fjorde und Trolle, sondern auch ein immer beliebteres Auswanderziel. Aus gutem Grund: Neben der atemberaubenden Natur punktet das Königreich insbesondere mit einer attraktiven work-life-balance, einem robusten Sozialstaat und einem friedlichen Miteinander in der Gesellschaft. Hier lässt es sich einfach gut leben!

Unser Sprachlehrer Tom lebt seit 15 Jahren in Norwegen und wird in diesem Workshop seine Erfahrungen mit dir teilen. Wo soll ich beim Auswandern beginnen? Welche Region ist die richtige für mich, welche sollte ich eher meiden? Wie funktioniert das Arbeitsleben bei den Norwegern? Und warum kehren viele Auswanderer nach einigen Jahren dem Land wieder ungewollt den Rücken zu? Was ist weniger „hyggelig“ bei den Norwegern, und wie lerne ich damit umzugehen?

Im Anschluss beantwortet Tom gern eure Fragen.

Der Vortrag findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen dazu helfen wir Ihnen natürlich gern weiter.

Termin: Sonntag, 06.10.24, 10:00–11:30 Uhr

Kursgebühr: 15,- Euro

Anmeldung: Melden Sie sich bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail: info@nordika-koeln.de

Färöisch zum Schnuppern

Veri­ð vælkomin øll somul!

Färöisch wird von etwa 70 000 Sprecher*innen auf den Färöern und in Dänemark gesprochen und ist damit eine der kleineren Germanischen Sprachen. Sie liegt sprachlich irgendwo zwischen den großen Geschwistern Isländisch und Norwegisch, mit wilder Englisch-klingender Aussprache, Quirks, die noch konservativer sind als Alt-Isländisch und dem berüchtigten Dänischen Zahlensystem, weil’s sonst ja zu einfach wäre. Färöisch ist eine faszinierende Sprache, die viel Spaß zu lernen und zu sprechen macht. Dieser Anfänger-Schnupperkurs soll Teilnehmenden einen kleinen Einblick bieten, was Färöisch so besonders macht und in welchem Verhältnis die Sprache zu ihren Geschwistern steht.

Tá síggjast vit á skeiði!

Der Workshop findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen dazu helfen wir Ihnen natürlich gern weiter.

Termin: Montag, 21.10.24, um 19:30–21:00 Uhr

Kursgebühr: 30,- Euro

Anmeldung: Melden Sie sich bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail: info@nordika-koeln.de

Online-Vortrag: Nach Schweden auswandern

Du träumst davon, nach Schweden auszuwandern, aber du weißt nicht, wie oder wo du anfangen sollst?

Unsere Dozentin Christa ist vor 19 Jahren nach Schweden ausgewandert und auf dem Weg dorthin gab es natürlich zahlreiche Entscheidungen zu treffen und Hürden zu überwinden. Christa hat gute Kenntnisse über das schwedische System und teilt diese gerne mit anderen. 

In diesem Vortrag erzählt Christa, was es bei der Auswanderung und dem Leben in Schweden zu beachten gilt. Sie gibt euch Informationen an die Hand, die ihr als AuswandererInnen über das schwedische System wissen müsst. Im Anschluss beantwortet Christa gern eure Fragen.

Termin: Freitag, 15.11.24, 19:00–20:00 Uhr (Online-Vortrag)

Preis: 15,- Euro

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de

Saterfriesisch zum Schnuppern

Dieser Online-Schnupperkurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Hatelk Wäilkemen!

Friesisch wird heutzutage in drei Varianten gesprochen: Westfriesisch in der niederländischen Provinz Friesland, Saterfriesisch in der Gemeinde Saterland nahe Cloppenburg und Nordfriesisch an der schleswig-holsteinischen Westküste und auf Helgoland. In diesem Schnupperkurs erfahren Sie, was die friesischen Sprachen von den anderen germanischen Sprachen unterscheidet, wie sie sich entwickelt haben und in welchem Verhältnis zu den anderen Sprachen der Region (Hochdeutsch, Niederdeutsch, Niederländisch und Dänisch) sie stehen.

Der Dozent Henk Wolf ist als wissenschaftlicher Beauftragter für Saterfriesisch im Seeltersk-Kontoor der Oldenburgischen Landschaft tätig. Er hat über zwanzig Jahre als Hochschuldozent für Sprachwissenschaft gearbeitet, war Fernsehmoderator in den Niederlanden und hat viele Lern- und Prüfungsmaterialien für die verschiedenen friesischen Sprachen entwickelt.

Der Workshop findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen dazu helfen wir Ihnen natürlich gern weiter.

Termin: Donnerstag, 21.11.24, 19:00-21:00 Uhr

Kursgebühr: 25,- Euro

Anmeldung: Melden Sie sich bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail

Vergangene Veranstaltungen

Online-Workshop: Friesisch

Dieser Online-Schnupperkurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Hatelk Wäilkemen!

Friesisch wird heutzutage in drei Varianten gesprochen: Westfriesisch in der niederländischen Provinz Friesland, Saterfriesisch in der Gemeinde Saterland nahe Cloppenburg und Nordfriesisch an der schleswig-holsteinischen Westküste und auf Helgoland.

Beim ersten Online-Treffen erfahren Sie, wie sich die friesischen Sprachen seit dem frühen Mittelalter entwickelt haben, wie die drei heutigen Sprachgebiete entstanden sind und wie das Friesische heutzutage im Verhältnis zu seinen Nachbarsprachen funktioniert. Als Vorbereitung auf das zweite Treffen erhalten Sie einige Hausaufgaben.

Beim zweiten Online-Treffen erkunden wir die modernen friesischen Sprachen, allen voran das Saterfriesische. Wir üben das Lesen friesischsprachiger Texte und üben einige wichtige Sätze und Vokabeln, die uns im Kontakt mit den Friesen von Nutzen sind. Auch machen wir uns mit den wichtigsten Online-Nachschlagewerken vertraut.

Der Dozent Henk Wolf ist als wissenschaftlicher Beauftragter für Saterfriesisch im Seeltersk-Kontoor der Oldenburgischen Landschaft tätig. Er hat über zwanzig Jahre als Hochschuldozent für Sprachwissenschaft gearbeitet, war Fernsehmoderator in den Niederlanden und hat viele Lern- und Prüfungsmaterialien für die verschiedenen friesischen Sprachen entwickelt.

Termin: 23.03.24 & 24.03.24, 13:00 bis 14:30 Uhr (online, 4 UE)

Preis: 48,- Euro (Standardkurs) / 59,- Euro (Mini-Kurs)

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de.

Wohnzimmerkonzert am 02.03.24

Die Nordika-Konzertreihe geht in ihre dritte Runde!

Nach zwei Konzerten im vergangenen Jahr wird im März wieder ein Konzert bei uns stattfinden. Diesmal bieten wir euch ein Konzert mit zwei Acts, die wir euch gerne vorstellen würden:

Quast (Progressive Rock, Alternative Rock)
 

Die Kölner Band Quast spielt seit 2018 vielgestaltigen Rock, der in keine Schublade passt. Das Quintett verwebt üppige Riffs und atmosphärische Passagen zu funkelnden Soundteppichen. Querflöte, Klarinette und Saxophon entfalten zusammen mit Schlagzeug, Bass und Gitarre eine reiche Klangpalette. In den Texten auf Deutsch, Finnisch und weiteren Sprachen trifft Mystisches auf Vertrautes.

Hier könnt ihr mehr über Quast erfahren.

Unwritten Sounds (Acapella Live Improvisation)

Das Vokalensemble „Unwritten Sounds“ wurde im Sommer 2023 aus dem universitären Kontext herausgehoben, um mit ihrer Erfahrung und Begeisterung einem größeren Publikum den Zugang zu ihrer innovativen Art des Musikmachens zu gewähren. Die Gruppe bedient sich der Vocal-Painting-Technik mit der sie improvisierte Musik live im Entstehungsprozess gestaltet. Die rund 70 Handzeichen des Vocal Painting, entwickelt von Professor Jim Daus Hjernøe in Dänemark, Wurzeln im Soundpainting nach Walter Thompson.

Hier könnt ihr mehr über Unwritten Sounds erfahren.

Termin: Samstag, 02.03.2024

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Tickets: 10,- Euro an der Abendkasse.

Getränke gibt es gegen eine freiwillige Spende!

Da es nur 35 Tickets gibt, bitte unbedingt Anmeldung per Mail bis zum 18.02.2024 an raphael@nordika.koeln!

Lesung: Highway to Hel (Ulrike Serowy)

Highway to Hel!

Wir freuen uns sehr, dass unsere langjährige Isländisch-Dozentin Ulrike uns mit ihrem Roman besuchen und aus diesem lesen wird. Erhältlich ist das Buch ab dem 01.12.23.

Worum wird es gehen? Der Klappentext verrät Folgendes:

Der sympathische Bummelstudent Max hat einen makabren Nebenjob: Er sieht Toten beim Totsein zu. Eines Tages gerät er in eine besonders bizarre Lage: Eine junge Frau wacht in ihrem Sarg auf und Max ist der Einzige, der ihr helfen kann. Von da an gilt es für die beiden, ein paar lebenswichtige Fragen zu klären: Was hat Claire überhaupt in diesem Sarg zu suchen? Was ist dieser Vegvísir, der andauernd auftaucht? Und warum sollte man im Jenseits immer eine Salami zur Hand haben? Auf der Jagd nach Antworten geraten die beiden immer wieder in skurrile Situationen und reisen von Köln über Berlin bis nach Island, wo sie bis in die Totenwelt hinabsteigen müssen, um Claire ganz zurück ins Leben zu holen.

Termin: 27.02.24, 19 Uhr

Veranstaltungsort: Nordika, Am Malzbüchel 6-8, 50667 Köln

Preis: 10,- Euro (Abendkasse)

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de.

Lesung: Helsinki-Abend mit René Schwarz

Am 27.10. bieten wir in Kooperation mit der DFG Bonn e.V. eine Lesung von und mit René Schwarz (FinnTouch.de) an.

Hier etwas von René Schwarz ganz persönlich: „Mein Name ist René. Ich bin halber Finne, mütterlicherseits, und zweisprachig aufgewachsen. Seit mehreren Jahren arbeite ich als selbstständiger Texter und Autor. Finnland hat schon solange ich denken kann einen ganz großen Platz in meinem Herzen. Als ich ein Kind war, ging es jeden Sommer zum „mökki“-Urlaub nahe Mikkeli – für mich eine Art zweites Zuhause. Auch die Besuche bei der Verwandtschaft in Seinäjoki waren lange Jahre fester Bestandteil meines Lebens. Ob nun die wunderschöne finnische Natur mit ihren unzähligen Seen und tiefen Wäldern, die Sauna oder etwas so Exotisches wie der finnische Fußball – ich sog alles geradezu in mich auf. Dazu beschäftigte ich mich später auch voller Leidenschaft mit der faszinierenden finnischen Musikszene, insbesondere der DJ-Kultur.“

Getränke und kulinarische Spezialitäten aus Finnland wird es am Abend geben. Tervetuola!

Wann? Freitag, 27.10.23, ab 19 Uhr

Wo? Nordika, Am Malzbüchel 6-8, 50667 Köln

Preis: kostenlos (Spenden erwünscht)

Anmeldung per Mail an christiane.arndt@dfgnrw.de

Wohnzimmerkonzert *unplugged* am 07.10.23

Die Nordika-Konzertreihe geht in ihre zweite Runde!

Nach der Premiere im März 2023 wird im Oktober wieder ein Konzert bei uns stattfinden. Diesmal bieten wir euch ein unplugged Konzert mit zwei Acts, die wir euch gerne vorstellen würden:

Sina Lynn Sachse & Laurin Sachse – Songwriter/Alternative
 
Die Geschwister Sina Lynn Sachse und Laurin Sachse bewegen sich stilistisch zwischen Singer-/Songwriter und Alternative. Zu schwebenden Gitarrensounds und nuancenreichem Schlagzeugspiel gesellen sich melancholisch-mysteriöse Texte, die von verlassenen schwedischen Häusern, roten Cadillacs und indigo-farbenen Wellen berichten. 2018 veröffentlichte das Duo mit Glances sein Debütalbum, 2021 folgte das zweite Album Spectrum.

„Die Musik von Sachse & Sachse ist etwas Besonderes, klingt spannend wie geheimnisvoll und transportiert Weite und Sehnsucht“ (Gitarre & Bass, 2022).

Hier könnt ihr mehr über Sachse & Sachse erfahren.

Nonni

Die Band Nonni, benannt nach dem isländischen Schriftsteller Jón „Nonni“ Sveinsson, wurde 2022 in Hürth bei Köln gegründet und spielt Alternative Rock, der u.a. von Bands aus der Grunge-Ära beeinflusst ist. Gelegentliche Ausflüge in andere Bereiche wie Metal oder Folk gehören dabei ebenso zu den Songs der vier Musiker wie eine gewisse Grundmelancholie, die in ihren durchgehend auf Isländisch verfassten Texten mitschwingt.

Hier könnt ihr mehr über Nonni erfahren.

Termin: Samstag, 07.10.2023

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Tickets: 10,- Euro an der Abendkasse.

Getränke gibt es gegen eine freiwillige Spende!

Da es nur 30 Tickets gibt, bitte unbedingt Anmeldung per Mail bis zum 30.09.23 an raphael@nordika.koeln!

Sprachkurs: Luxemburgisch (Lëtzebuergesch) Level 01

Dieser Online-Kurs richtet sich an Anfänger:innen ohne Vorkenntnisse. Häerzlech wëllkomm!

Termin: Donnerstag, 19:00–20:30 Uhr

Dauer: 02.03.2023–30.03.2022 (5 Wochen, insg. 10 UE)

Preis: 110,- Euro (Standardkurs, 5+ TN) / 140,- Euro (Minikurs, 3–4 TN)

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de

Wohnzimmerkonzert bei Nordika: "Nonni" und "Quast"

Premiere bei Nordika! Im März 2023 soll zum ersten Mal in unseren Räumlichkeiten ein Konzert stattfinden. Den Auftakt bilden zwei Kölner Bands mit nordischem Fokus.

Hier mehr zu den Bands:

Die Kölner Band Quast entstand 2018 im Nachbeben einer studentischen Jamsession im finnischen Turku. Neben der klassischen Rockbesetzung kommen bei Quast Querflöte, Klarinette und Saxophon zum Einsatz. Das Quintett spielt vielseitige Rockmusik: ob folkig-verträumt, poppig, oder experimentell. Getextet wird auf Finnisch, Deutsch und Schwedisch.

Hier könnt ihr mehr über Quast erfahren.

Die Band Nonni, benannt nach dem isländischen Schriftsteller Jón „Nonni“ Sveinsson, wurde 2022 in Köln gegründet und spielt Alternative Rock, der u.a. von Bands aus der Grunge-Ära beeinflusst ist. Gelegentliche Ausflüge in andere Bereiche wie Metal oder Folk gehören dabei ebenso zu den Songs der vier Musiker wie eine gewisse Grundmelancholie, die in ihren Texten mitschwingt. Hier wird es nun außergewöhnlich: Besagte Texte sind durchgehend auf Isländisch verfasst!

Hier könnt ihr mehr über Nonni erfahren: Facebook, Instagram, Youtube.

Termin: Samstag, 18.03.2023

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Tickets sind nicht mehr erhältlich.

Getränke gibt es gegen eine freiwillige Spende!

Da es nur 30 Tickets gibt, bitte unbedingt Anmeldung per Mail an raphael@nordika.koeln!

Vortrag: Nach Schweden auswandern

Du träumst davon, nach Schweden auszuwandern? Aber du weißt nicht, wie oder wo du anfangen sollst?

Unser ehemaliger Kursteilnehmer Daniel aus Köln ist Anfang 2022 nach Schweden ausgewandert. Auf seinem Weg gab es natürlich zahlreiche Entscheidungen zu treffen und Hürden zu überwinden.

In diesem Vortrag zeigt er euch, wie er vorgegangen ist, und gibt euch alle Informationen an die Hand, die ihr zum Auswandern braucht. Im Anschluss beantwortet Daniel gern eure Fragen.

Termin: Donnerstag, 10.11.22, 19:00–20:30 Uhr (Online-Vortrag)

Preis: 15,- Euro

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de

Luxemburgisch (Lëtzebuergesch) zum Schnuppern

In dieser Schnupper-Veranstaltung bekommen Sie einen Einblick in die Landessprache Luxemburgs. Häerzlech wëllkomm!

Termin: Samstag, 29.10.22, 15:00 bis 16:30 Uhr (Online-Kurs)

Bei genügend Interesse kann der Unterricht fortgesetzt werden.

Preis: 25,- Euro

Anmeldung per Mail bis zum 29.10., 13 Uhr, an info@nordika-koeln.de

Sprachkurs Altnordisch im Herbst 2022

Lernen Sie in die Grundlagen des Altnordischen – die Sprache der Wikinger.

Altnordisch, genauer Altwestnordisch oder auch Norrönt, wurde in Skandinavien im Mittelalter gesprochen. Die wohl bekanntesten auf Altwestnordisch verfassten Schriften sind die für das europäische Mittelalter einzigartigen Isländersagas und die Edda mit ihren mythologischen Grundlagentexten. Altnordisch ist der Vorläufer aller heutigen skandinavischen Sprachen. Vor allem beim heutigen Isländisch ist die Verwandtschaft der Sprachen noch deutlich erkennbar.

In 10 Unterrichtseinheiten bekommen Sie einen Überblick über die altwestnordische Sprache und probieren sich an kleineren Übersetzungen altwestnordischer Texte und Strophen.

Nicht nur für LernerInnen einer skandinavischen Sprache ist dieser Workshop eine spannende Möglichkeit, Grundlagen der mittelalterlichen skandinavischen Sprache zu erlernen.

Der Workshop findet einmal wöchentlich über fünf Wochen mit zwei Unterrichtseinheiten (90 Min.) am Stück statt (insg. 10 Unterrichtseinheiten) und richtet sich an TeilnehmerInnen ohne Vorkenntnisse. Der Workshop findet online statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 140,- bei einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen und versteht sich inklusive aller vom Dozenten zusammengestellten altwestnordischen Texte und weiterer Unterrichtsmaterialien. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt. Wie für all unsere Sprachkurse gewähren wir einen Rabatt i.H.v. 10% für StudentInnen, SchülerInnen, RentnerInnen und Arbeitslose.

Der Workshop wird von einem langjährigen Universitätsdozenten und Übersetzer des Altwestnordischen geleitet.

Termine:

Donnerstags 19:00–20:30 Uhr
29.09.22–27.10.22 (fünf Wochen) als Online-Seminar.

Anmeldung:

Zur Anmeldung genügt eine kurze E-Mail an uns unter Angabe einer Rechnungsanschrift. Zur endgültigen Reservierung Ihres Platzes im Altnordischkurs ist eine Anzahlung i.H.v. € 50,- zu leisten. Zum Kursbeginn übersenden wir Ihnen eine Rechnung über die verbleibende Kursgebühr.

Lesung: "Finnisch verheiratet" von Dieter Hermann Schmitz

Dieter Hermann Schmitz macht mit seinem leicht absurden, aber dennoch liebevoll humorigen Buch auch einen Stopp in Köln. Amüsieren Sie sich über typisch finnische Eigen­arten. Auch erfahrene FinnlandkennerInnen und FinnInnen finden sicher genug Anekdoten, die zum Lachen, Schmunzeln oder auch zum Erinnern und sich daran Erfreuen einladen.

Dieter Hermann Schmitz: Finnisch verheiratet – Oder: Auf der Suche nach dem finnischsten aller Worte (Kun sanat ei kiitä. Suomalaisinta sanaa etsimässä, übersetzt aus dem Finnischen von dems.), Heiner Labonde Verlag 2020. ISBN: 978-3-937507-99-6. 16 Euro. Eine Rezension in der Deutsch-Finnischen Rundschau 190 von Daniel Wellinghausen.

Termin: Freitag, 21.10.22, 19:00–20:30 Uhr (Präsenz-Vortrag bei Nordika in Köln)

Ort: Nordika Köln, Am Malzbüchel 6-8, 50667 Köln

Anmeldung: bonn@dfgnrw.de

Eintritt: frei!

 

Vortrag der dänischen Künstlerin Lene Enghusen: "Anna Ancher und die Künstlergemeinschaft von Skagen"

Die MalerInnen von Skagen um das Jahr 1900 faszinieren sowohl mit ihren Werken als auch mit ihren farbfrohen Lebensgeschichten. Die heute weltberühmten KünstlerInnen erfanden eine neue Art und Weise zu malen, zu arbeiten und zusammenzuleben.

Anna Ancher wurde als einzige der bekannten Künstlergemeinschaft in Skagen geboren. Mit ihrem Mann, dem Maler Michael Ancher, und ihrer Tochter Helga Ancher lebte sie bevorzugt in Skagen.

An Anna Anchers Malerei ist die gelungene Farbgestaltung sonnendurchfluteter Interieurs hervorzuheben. Das Sonnenlicht, das auf der Wand reflektiert wird, ist ihr einzigartiges Schlüsselmotiv. In allem, von der Kunst bis zum Leben auf der Erde, sind die Strahlen der Sonne maßgebend. Während ihre männlichen Kollegen bevorzugt im Freien malten, bevorzugte Anna Ancher Innenansichten, z. B. die schlichte Küche oder die Stube mit Alltagsgeschehen. Aus dieser besonderen Synthese entstehen aus dem Naturalismus und dem Symbolismus Lebensbilder, die eine seeliche Ausdruckkraft erreichen, die Anna Ancher zu einer der innovativsten Malerinnen ihrer Generation machte.

Termin: 13.05.2022 um 18:00 Uhr bei Nordika

Preis: € 10,- (Abendkasse)

Anmeldung per Mail an info@nordika.koeln

Vortrag: Streifzug durch die Geschichte der Färöer-Inseln

Nur etwa fünfzigtausend Menschen leben auf den Färöern, einer Inselgruppe im Nordatlantik. Sie besitzen eine eigene Kultur, sprechen eine eigene Sprache und können auf eine lange, faszinierende Geschichte zurückblicken. Diese beginnt lange vor der ersten Jahrtausendwende mit keltischen Mönchen und später skandinavischen Seefahrern, die die achtzehn Inseln besiedelten. Politische und religiöse Auseinandersetzungen auf dem Kontinent, Hanse und Handel, sowie schließlich Unabhängigkeitsbestrebungen prägen die folgenden Jahrhunderte. Im zweiten Weltkrieg stehen die Färöer unter britischer Besatzung, etwas später kommt es auch zu ernsthaften internen Spannungen: der Aufstand von Klaksvík erreicht seinen Höhepunkt in einem Attentat auf den färöischen Ministerpräsidenten.

Heute sind die Färöer Teil der dänischen Reichsgemeinschaft, unterscheiden sich aber in vielerlei Hinsicht vom Kernland. Sie sind zum Beispiel nicht in der EU.

Neben den interessantesten Stationen der färöischen Geschichte geht es in diesem Vortrag aber auch um die lebendige Kulturszene der Inseln. Von Krimis und Kurzgeschichten bis hin zum Plattenlabel in Tórshavn gibt es viel zu entdecken – Lese- und Hörtips inklusive.

Der Vortrag findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen helfen wir selbstverständlich gern weiter.

Termin: Donnerstag, 17.03.22, 19:00 Uhr

Kursgebühr: Die Teilnahmegebühr beträgt € 12,-.

Anmeldung: Melden Sie sich ganz bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Vortrag: Das skandinavische Erbe der Shetland-Inseln

Die Geschichte Großbritanniens ist geografisch wie kulturell bedingt mit Skandinavien verbunden. Deutlich zeigt sich dieser Einfluss an den nördlichsten Ausläufern des Staatsgebiets, den Shetland-Inseln.

Im Mittelalter von den Wikingern besiedelt und Hjaltland genannt, gehörten sie bis ins 15. Jahrhundert zu Norwegen/Dänemark. Noch einige hundert Jahre länger sprach man dort eine skandinavische Sprache. Diese ist inzwischen zwar ausgestorben, doch im shetländischen Dialekt meinen manche heute, eine gewisse norwegische Melodie herauszuhören.

In Museen und Denkmälern, aber auch auf Volksfesten mit Spitznamen wie „Wikingerkarneval“ wird das skandinavische Erbeweiterhin rezipiert und zelebriert. Doch was ist wirklich übrig von der nordischen Besiedlung? Wie begegnen die InselbewohnerInnen heute ihrer eigenen Geschichte im Kontext vom Brexit und den schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen? Diesen und weiteren Fragen wird in dem Vortrag nach einem kurzen historischen Überblick nachgegangen.

Der Vortrag findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen helfen wir selbstverständlich gern weiter.

Termin: Donnerstag, 10.02.22, 19:00 Uhr

Kursgebühr: Die Teilnahmegebühr beträgt € 12,-.

Anmeldung: Melden Sie sich ganz bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail.

Workshop Edda

Neben Sagaliteratur und Skaldendichtung sind vor allem die Eddas Islands wichtigster mittelalterlicher Beitrag zur Weltliteratur. Dahinter verbergen sich die Hauptquellen der Nordischen Mythologie: die Lieder-Edda (auch ältere Edda genannt), eine Sammlung von Götter- und Heldenliedern, und die Snorra Edda genannte Prosa-Edda des Snorri Sturluson.

Der Workshop bietet eine Einführung in die Inhalte der Eddas und ihre historischen Hintergründe. Die Teilnehmer lernen neben der Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte der Eddas auch literatur- und kulturgeschichtliche Hintergründe kennen.

Einzelne Lieder und Abschnitte werden den Teilnehmenden im Original und in Übersetzung(en) nähergebracht. Kenntnisse des Altnordischen oder Isländischen sind nicht nötig.

Der Workshop findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen dazu helfen wir Ihnen natürlich gern weiter.

Sprach-Voraussetzungen: Keine

Kursgebühr: Die Teilnahmegebühr beträgt € 168,- bei einer Mindestteilnehmerzahl von drei Personen. Sämtliches Lehrmaterial erhalten Sie kostenfrei von uns.

Anmeldung: Melden Sie sich ganz bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail. Nach der Anmeldung ist eine Anzahlung i.H.v. € 50,- zur Reservierung fällig, die mit der Kursgebühr verrechnet wird und bei Nicht-Zustandekommen des Kurses voll erstattet wird.

Workshop Isländersagas

Die Isländersagas sind neben den Eddas und der Skaldendichtung Islands wichtigster Beitrag zur Weltliteratur. Die ungefähr drei Dutzend umfangreichen Prosatexte aus dem 13. und 14. Jahrhundert erzählen großartige Geschichten über Liebe, Verrat und politische Ränkespiele aus der Zeit zwischen Islands Besiedlung im ausgehenden 9. Jahrhundert und der Christianisierung im Jahre 1000.

Der Workshop bietet eine Einführung in die Welt der Sagas und ihre historischen Hintergründe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen neben der Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte der Isländersagas auch literatur- und kulturgeschichtliche Hintergründe kennen.

Einzelne Sagas werden den Teilnehmenden in Auszügen in Übersetzung nähergebracht. Kenntnisse des Isländischen sind nicht nötig.

Der Workshop findet per Videochat statt. Bei Technik-Fragen dazu helfen wir Ihnen natürlich gern weiter.

Sprach-Voraussetzungen: Keine

Termine: 13.03., 20.03. & 27.03.2021
10:30 – 13:30 Uhr

Kursgebühr: Die Teilnahmegebühr beträgt € 168,- bei einer Mindestteilnehmerzahl von drei Personen. Sämtliches Lehrmaterial erhalten Sie kostenfrei von uns.

Anmeldung: Melden Sie sich ganz bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail. Nach der Anmeldung ist eine Anzahlung i.H.v. € 50,- zur Reservierung fällig, die mit der Kursgebühr verrechnet wird und bei Nicht-Zustandekommen des Kurses voll erstattet wird.

Literatur-Workshop: "Von Hamsun bis Knausgård – norwegische Literatur im Überblick"

Nicht erst seit der Frankfurter Buchmesse 2019 beeindruckt Norwegen mit der Vielfalt und Produktivität der Literaturproduktion. In diesem Workshop wollen wir einen Blick auf die Entwicklung der Literatur in Norwegen von 1890 bis heute werfen, dabei lesen wir aus auserwählten Romanen und Dramen von Hamsun und Ibsen, widmen uns aber auch den in Deutschland eher unbekannten Stimmen der norwegischen Literatur. Die Kenntnisse der norwegischen (oder einer der anderen skandinavischen) Sprache sind keine Voraussetzung, können aber hilfreich sein.

Die Kursgebühr beträgt € 220,–, die Mindestteilnehmerzahl sind drei Personen.

Karl Ove Knausgård (2010), Foto von Bengt Oberger
Karl Ove Knausgård (2010),
Foto von Bengt Oberger

Zur Anmeldung reicht eine kurze E-Mail an uns unter der Angabe einer Rechnungsanschrift. Zur endgültigen Reservierung Ihres Platzes im Workshop ist eine Anzahlung i.H.v. €50,– zu leisten. Zum Kursbeginn übersenden wir Ihnen eine Rechnung über die verbleibende Kursgebühr.

Termine: 14.11., 21.11. und 28.11.2020, 10–14 Uhr

Anmeldefrist: 24.10.2020

Workshop "Vorlesen und Präsentieren"

Im April 2020 haben wir einen ganz besonderen Workshop zum Thema „Vorlesen und Präsentieren“ im Programm. Der Workshop wird von der Kommunikationstrainerin, Sprech-erzieherin und Hörfunk-Journalistin Almut Schnerring geleitet. In drei Sitzungen widmen Sie sich den Themen Artikulation, Vorlesen und Präsentation, wobei es neben der gesprochenen Sprache auch um Körpersprache gehen wird:

1. Sitzung: Artikulation

Heißt es nun Köni-k, Köni-ch oder Köni-sch? In Teil 1 des Workshops geht es um eine klare Aussprache. Wir tauschen uns aus über Dialekte, Akzente, Nuscheln und Zischeln. Ihre individuelle Sprachfärbung sollen Sie gerne behalten, die deutsche Hochsprache ist kein Gesetz! Aber wenn Sie deutlicher sprechen, werden Sie besser verstanden und werden Texten, die Sie vortragen, eher gerecht.

2. Sitzung: Betonung / Intonation / Textarbeit

Wenn jemand gut vorliest, dann hören wir gerne zu, er/sie malt Bilder vor unserem inneren Auge und lässt uns auch ungemütliche Stühle vergessen. Einer solchen Erzählung folgen wir viel konzentrierter und mit mehr Spaß als einer trockenen „Vorlesung“. Gut und spannend vorzulesen heißt, die geschriebene Sprache durch den Einsatz der passenden Betonung, Stimmführung, Atmung etc. in gesprochene Sprache zu verwandeln – aber wie geht das? Was braucht es dafür? Für Teil 2 des Workshops bitte einen kurzen (!) Text mitbringen, den Sie schon einmal laut gelesen haben.

3. Sitzung: Vortrag / Vorlesen / Auftritt

„Wohin mit den Händen?“ – Auf die häufigste Frage aus Trainings zu Körpersprache und Präsentation gibt es keine eindeutige Antwort, aber viel zu wissen. In Teil 3 des Workshops gibt es Informationen zu „Igel“, „Schälchen“, Kugelschreiber-Attacken und dem „doppelten Hündchen“ mit vielen Tipps rund um Präsenz und Wirkung: Gibt es ein Gen für große Gesten? Was hat der Krabbelradius von Kleinkindern mit Rhetorik-Trainings für Frauen zu tun? Steht die Höhe der Absätze in Relation zur Stimmfrequenz? Und überhaupt: Wie komme ich eigentlich rüber, wenn ich vor einer Gruppe stehe und mein Anliegen vermitteln möchte?

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Der Workshop findet auf deutsch statt.

Termine: 01.04.20, 22.04.2020 und 06.05.2020, jeweils 18:00-21:00 Uhr
Workshop-Gebühr: € 220,-
Mindestteilnehmerzahl: 7 Personen (maximal 12)

Anmeldung: Zur Anmeldung reicht eine kurze E-Mail an uns unter der Angabe einer Rechnungsanschrift. Zur endgültigen Reservierung Ihres Platzes im Workshop ist eine Anzahlung i.H.v. €50,- zu leisten. Zum Kursbeginn übersenden wir Ihnen eine Rechnung über die verbleibende Kursgebühr.
Anmeldefrist: 20.03.2020

Interskandinavische Kommunikation

Im Januar 2020 bieten wir einen ganz besonderen Sprachkurs an, in dem fortgeschrittene Lernende einer skandinavischen Sprache die Nachbarsprachen näher kennenlernen können.

In diesem Kurs soll die Kommunikation untereinander im Fokus stehen und landeskundliche Themen auf Schwedisch, Norwegisch und Dänisch diskutiert werden. Es wird drei norwegische, drei dänische und drei schwedische Sitzungen geben, in denen zum Beispiel über aktuelle Zeitungsartikel gesprochen wird. Die sprachlichen Unterschiede und Gemeinsamkeiten werden dabei natürlich auch thematisiert.

Sie erlernen im Kurs Tipps und Kniffe, um mit Ihrer erlernten skandinavischen Sprache auch die Nachbarsprachen besser zu verstehen.

Voraussetzungen: Vorkenntnisse (Niveau A2) einer skandinavischen Sprache.

Termine: Freitags 18:00-19:30 Uhr
31.01. bis zum 03.04. (exkl. 21.02.) (= 9 Sitzungen)

Kursgebühr: Die Teilnahmegebühr beläuft sich bei einer Teilnehmerzahl von 5+ Personen auf € 198,-. Über die Option Minikurs haben Sie die Möglichkeit am Kurs teilzunehmen, auch wenn sich nur 3-4 Personen zusammenfinden. Die Kursgebühr beläuft sich dann auf € 252,-.

Sämtliches Lehrmaterial erhalten Sie kostenfrei von uns.

Anmeldung: Melden Sie sich ganz bequem über unser Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie uns per Mail.

Vortrag über Asger Jorn

Am 25.10.19 hält die dänische Künstlerin Lene Enghusen bei Nordika einen Vortrag über Asger Jorn (1914 – 1973). Sie gibt Einblicke in die Arbeit des dänischen Malers, der als die Hauptperson in der modernen nordischen Kunst betrachtet wird und als der erste dänische Maler gilt, dem im 20. Jahrhundert einen internationalen Durchbruch gelang.

Asger Jorn ist vor allem für seine abstrakten Werke bekannt. Besondere Anregungen fand er im Formenschatz der Wikingerkunst sowie der skandinavischen Volkskunst, in Mythen und in Sagen.

Termin: 25.10.19, 18:00-19:30 Uhr

Preis: € 10,- (Abendkasse)

Anmeldung per Mail an info@nordika-koeln.de

Isländischer Literaturabend

Am 20.05. wird die Kölner Übersetzerin Tina Flecken zu Gast bei Nordika sein, um in einem moderierten Gespräch Einblicke in ihre Arbeit mit isländischer Literatur zu geben. Im Zuge der Begeisterung für isländische Literatur in Deutschland, die wohl spätestens seit der Frankfurter Buchmesse 2011 besteht, als Island als Gastland war, kann Tina Flecken zahlreiche LiteratInnen nennen, die sie übersetzt hat, u.a. Andri Snær Magnason und Sjón. Im Vortrag wird Tina Flecken nicht nur die Besonderheiten der isländischen Sprache (und Kultur) aufzeigen, sondern auch über die Übersetzungsarbeit als solche sprechen. Kostproben der übersetzten Werke werden ebenfalls geboten und Zeit für Publikums­fragen gibt es selbstverständlich ebenfalls nach dem Vortrag!

Termin: 20.05.19, 19:00-20:30 Uhr

Preis: € 10,- (Abendkasse)

Anmeldung per Mail an info@nordika.koeln

Workshop: Nordische Nationalromantik

Wer von Skandinavien träumt, dem kommen Bilder von roten Häusern mit Fahnenstangen, tiefblauen Seen, hellen Birken- oder dunklen Kiefernwäldern oder das besondere Licht der Mitternachtssonne in den Kopf. Der Ursprung dieser Bilder liegt im ausgehenden 19. Jahrhundert, in dem man sich in allen nordischen Ländern auf das „Urtypische“ zurückbesann. Eine schon damals konstruierte Bildsprache entstand, aus der einzelne Symbole bis heute maßgeblich die Stereotype bestimmen. Denn wer sehnt sich nicht nach den idyllischen Mittsommerfesten Carl Larssons oder dem Abendlicht in Peter Severin Krøyers Strandszenerien?!

Peder Severin Krøyer: Sommerabend am Strand von Skagen (1899)
Peder Severin Krøyer: Sommerabend am Strand von Skagen (1899)

Im Workshop soll unter Einbeziehung der Teilnehmer/innen in den historischen Hintergrund eingeführt werden, Schlüsselwerke der jeweiligen Länder analysiert und die Rezeption bis in die heutige Zeit verfolgt werden.

Über die Nationalromantik hinaus beschäftigt sich der Workshop im Rahmen eines Museumsbesuchs im MAKK mit einem zweiten Stereotyp der nordischen Kunstgeschichte: dem Democratic Design.

Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr beträgt €150,- bei einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen und versteht sich inklusive aller von der Dozentin zusammengestellten Kursmaterialien. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt. Wie für all unsere Sprachkurse gewähren wir einen Rabatt i.H.v. 10% für Studenten, Schüler, Rentner und Arbeitslose.

Termine: Dienstags 20:15–21:45 Uhr
02.10.2018 – 23.10.2018 (4 Wochen) zzgl. eine Sitzung im Museum MAKK am Donnerstag, 04.10., um 20:15 Uhr (freier Eintritt für alle in Köln gemeldeten Personen, ansonsten € 5,-/erm. 2,50€ Eintritt, der nicht in der Kursgebühr enthalten ist).

Anmeldung: Zur Anmeldung reicht eine kurze E-Mail an uns unter der Angabe einer Rechnungsanschrift. Zur endgültigen Reservierung Ihres Platzes im Workshop ist eine Anzahlung i.H.v. €50,- zu leisten. Zum Kursgebinn übersenden wir Ihnen eine Rechnung über die verbleibende Kursgebühr.

Ab September 2018: Isländisch-Workshops

Isländisch KonversationskursZeitTermineAnmeldung
Für Teilnehmer mit guten Isländisch-KenntnissenSamstags
10:00–13:00 Uhr
01.09., 08.09. und 15.09.18
12 UE, 4 UE/Woche
nicht mehr möglich

Möchtet ihr eure mündliche Sprachkompetenz trainieren? Dann ist der Konversationskurs genau das Richtige für euch! Anhand von Kurzgeschichten und Bildmaterial üben wir alles von der Bildbeschreibung bis zur einfachen Konversation und natürlich das Leseverständnis.

Die Kursgebühr beläuft sich auf € 132,- bei einer Teilnehmerzahl von 5+ Personen (Standard-Kurs). Bei der Teilnahme von 3-4 Pers. (Mini-Kurs) beläuft sich die Kursgebühr auf € 168,-.

Wir empfehlen die vorherige Teilnahme eines Level-2-Kurses.

Isländisch
Literaturkurs
ZeitTermineAnmeldung
Für Teilnehmer mit guten Isländisch-KenntnissenMittwochs
19:45–21:15 Uhr
19.09.–10.10.18
8 UE, 2 UE/Woche
nicht mehr möglich

Heldurðu að þu eigir klikkaða mömmu? Bíddu þangað til þú lest um mína! Einu sinni var hún skemmtileg og frábær og fjörug en upp á siðkastið hefur hún snarversnað.

Der Literaturkurs liest „Mamma klikk“, einen Jugendroman in modernem Isländisch. Es ist eine lustige Geschichte mit vielen Alltagsvokabeln. Der Kurs ist für alle Isländisch-Lerner/innen geeignet.

Die Kursgebühr beläuft sich auf € 88,- bei einer Teilnehmerzahl von 5+ Personen (Standard-Kurs). Bei der Teilnahme von 3-4 Pers. (Mini-Kurs) beläuft sich die Kursgebühr auf € 112,-.

Berufsspezifischer Workshop - Das norwegische Gesundheitssystem

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den gegenseitigen Austausch!

Mange takk til Line Kalleklev og Solveig Takle!

Informationsveranstaltung für alle Interessierten
Samstag 07.09.2013, 10:00-14:00

Veranstaltungsort: Nordika Köln (Lage/Anfahrt).

Verpassen Sie keinen Workshop mit dem NORDIKA-Newsletter.

Sind Sie Arzt/Ärztin in Deutschland und planen einen beruflichen Neuanfang in Norwegen? Möchten Sie sich beruflich und persönlich weiterentwickeln?

Sind Sie Medizinstudent/-in und haben vor, Ihre Famulatur in Norwegen abzuleisten?

Sind Sie Krankenschwester oder Krankenpfleger und wollen nach Norwegen auswandern, um dort zu arbeiten?

Haben Sie generell Interesse am norwegischen Gesundheitssystem?

In unserem Auswanderer-Workshop erfahren Sie mehr über den Aufbau des norwegischen Gesundheitssystems sowie über Arbeitsbedingungen, Strukturen und Gehalt. Dr. med. Solveig Takle und Dr. med. Line Kalleklev aus Norwegen, mit langjähriger Arbeitserfahrung in norwegischen Krankenhäusern und anderen Institutionen des Gesundheitssystems wie dem Pflegebereich, geben Ihnen einen Überblick über das norwegische Gesundheitssystem, über Chancen und Arbeitsmöglichkeiten in Norwegen und stehen Ihnen für Fragen rund um das Thema zur Verfügung.

Themen des Workshops sind unter anderem:

  • Arbeitsaufgaben norwegischer Krankenhausärzte, Krankenschwestern und Pflegepersonal.
  • Arbeitszeiten und Arbeitslohn, Urlaub und Beurlaubung.
  • Sprachliche Anforderungen.
  • Übersicht über die Organisation des primären, sekundären und tertiären Gesundheitsdienstes.
  • Öffentliches versus privates Gesundheitssystem in Norwegen.
  • Geographische Besonderheiten Norwegens.

Sie müssen kein Norwegisch verstehen, um am Workshop teilzunehmen. Die Vorträge und Diskussionen finden auf Englisch statt. Übersetzer stehen Ihnen während des gesamten Workshops unterstützend zur Verfügung.

Kontaktformular
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Sprachkurs schenken

Verschenken Sie hochqualifizierten Sprachunterricht bei Nordika, den Nordeuropaexperten!